Schröpfen

Beim Schröpfen wird in sogenannten Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt. Die Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt. Schröpfen kann bei einer Vielzahl von Beschwerden erfolgreich angewendet werden, unter anderem bei Migräne, Rheuma, oder Bandscheibenproblemen, Knieproblemen, aber auch bei Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, Müdigkeit und bei Herz-Kreislauferkrankungen.